Balkan- und Gypsyparty
am Rosenmontag
Nach coronabedingter Pause stellen der Kulturverein wirkstatt und das JUBEZ wieder die etwas andere Rosenmontagsparty auf die Beine oder besser gesagt auf die Tanzfläche. Um 20.00 Uhr ertönen im JUBEZ die ersten Klänge zum Warm-up und Eintanzen mit der Gruppe ‚Syrtos', dann startet um 21.00 Uhr die mitreißende Party mit der Balkan- und Gypsyband ‚Taxi Sandanski' – über die Klassiker des Genres hinaus mit Anlehnungen an Balkan- Brass, Polka und Russendisko und mit eigenen Kompositionen. Alles tanzbar – und immer sind die Balkanwurzeln spürbar.
in Kooperation mit dem jubez Karlsruhe
Taxi Sandanski
Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Newsletter-Anmeldung

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.

Rhythmusspiele der Welt trifft Caboomba
Bei diesem neuen Kursformat verbinden Rolf Grillo und die wirkstatt das Beste aus den beliebten Rhythmusspielen der Welt mit dem neuen Kursformat Caboomba.

Was ist Caboomba?
Caboomba steht für das Zusammenspiel von Cajaton/Cajon, Boomwhackers und Basstrommeln in Bewegung. Die Cajatones werden umgehängt und mit Boomwhackers als Sticks bespielt. Doxixi (Dosenrassel) und Bozoo (Tröte) erweitern den Sound. Das Caboomba-Instrumentarium kann mit Melodie- und Harmonie-Instrumenten kombiniert und bereichert werden, z.B. Gitarre, Klavier, Akkordeon, Saxofon. Die von Rolf Grillo und Andreas Gerber komponierten Spielstücke mit dieser Besetzung heißen Caboombas.
Basiskurse und Weiterbildungen mit Rolf Grillo
Basisfortbildung in vier Workshops. Diese Seminarreihe bietet dir einen Einblick in verschiedene Aspekte der Clownerie. Anhand unterschiedlicher, aber aufeinander abgestimmter Themen-Schwerpunkte kannst du deinen Clown erproben, ihn dadurch besser kennenlernen und nützliches Clowns-Handwerk erlernen.
In der Fortbildung lernen Sie eine Auswahl der schönsten Bewegungs- und Rhythmusspiele aus unterschiedlichen Kulturkreisen kennen, die zum Mitmachen, Ausprobieren und Weitergeben einladen. Die Lieder, Rhythmen und instrumentalen Arrangements werden begleitet von methodischen Tipps zur Einführung, zum Spielaufbau und Ablauf.
Es werden zwei choreografische Neuschöpfungen erarbeitet, die eigens für das Seminar entwickelt werden. Neben einem geselligen Kontratanz mit einfachem Schrittmaterial und schönen Raumfiguren wird es einen etwas anspruchsvolleren Solopaar-Tanz (eine Gigue oder Bourée, evtl. auch eine Gavotte) geben. Ziel ist es, allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern etwas zu geben, was sie für eigene kleine Aufführungen verwenden können.
Mit der wirkstatt erleben
– Jetzt anmelden –
Unsere Förderer