Mein Weg der Suche zum „authentischen Stimmklang" über das "Heilsame Singen":

Seit ich zurückdenken kann, ist Singen, bis heute, Teil meiner liebsten Beschäftigung! Ein Vermittler von sinnstiftender Freude am Sein. Nach dem Studium des Klassischen BelCanto-Gesangs und anderen Stilmethoden, mit jahrzehntelanger Erfahrungen als Solistin von klassischen Konzerten und im Bereich der Spiritual- und Gospel-Musik, lernte ich im Jahre 1997 Dr. Karl Adamek kennen. Diese Begegnung war ein wichtiger und richtungsweisender Schritt zu einem anderen Verständnis des Singens und mein Weg zum „Heilsamen Singen"!
Singen ohne Leistungsdruck, ist ein „Gesundheitserreger" erster Klasse, mit positiven Auswirkungen auf Körper, Seele und Geist. Singen ist allen zugänglich und ein direkter Weg zum Ausdruck von Gefühlen und der uns innewohnenden Kreativität und Musikalität. Singen steigert nicht nur die Lebensfreude, es fördert darüber hinaus auch die körperliche und geistige Gesundheit und stärkt das Immunsystem. Selber-Singen im Alltag erfüllt unersetzbare, lebenswichtige Funktionen. Durch den Klang der Stimme haben wir hier ein kraftvolles Heilmittel zur Verfügung.
Stimmig werden mit uns selbst, in Resonanz zum eigenen Wesenskern kommen und dem Ruf der Seele in wonnevolles, sinnliches Singen zu folgen – das ist die Bedeutung, die Singen heute für mich hat, gepaart mit einer ganzkörperlichen gut gestützten, freudvoll und leicht geführten Stimme.

Um mit Sir Yehudi Menuhins Worten zu sprechen:
„Wenn einer aus der Seele singt, heilt er zugleich seine innere Welt. Wenn alle aus ihrer Seele singen und eins sind in der Musik, heilen sie zugleich auch die äußere Welt."
Vera Kimmig
K U R S L E I T E R I N